Oertel und Wilde mit guten Leistungen in Bad Kreuznach

Benjamin Oertel bei der Siegerehrung als Dritter des Gesamteinlaufes.

Bei herrlichem Herbstwetter und sonnigen 22° fand der 13. Marienwörther Benefizlauf „Alex-Jacob-Gedächnislauf“ statt. Mit 130 Teilnehmern war der 10 km-Innenstadtlauf gut besucht. Unter diesen befanden sich auch  zwei LDR-Athleten. Thomas startete in der M55 und Benjamin in der M 35. Von Beginn an setzte sich eine 7-köpfige Spitzengruppe ab. Benjamin führte diese an und lag bis km 8 vorne. Die Arbeit im Wind, mehrere Tempoverschärfungen und der Hügel bei km 4 zollten ihren Tribut und er verlor Richtung Ziel noch 2 Plätze an den Sieger Patrick Roos (FC St. Pauli Triathlon) in 36:06 und den Zweitplatzierten Manuel Lenkeit (Weiß Büromaschinen) in 36:10. Benjamin war mit der Zeit dennoch zufrieden: „Ich habe eine tiefe 36er Zeit angepeilt. Am Ende konnte ich nicht mehr zulegen aber 36:22 sind völlig okay.“ Gefolgt wurde er von Bernd Hipp (36:49), Stefan Wurdel (37:29), Abdullahi Bare Kuulow (37:47) und dem zweiten LDR-ler Dr. Thomas Wilde in guten 38:06 . Thomas: „Ich spüre meine Knochen und habe mit Knie und Achillessehne Probleme, wobei ich die beim Lauf nicht gespürt habe. Der Anstieg hat weh getan, danach musste ich abreißen lassen. Dennoch bin ich mit dem Altersklassen Sieg sehr zufrieden.“, schmunzelt er.

Weiter geht es am Samstag mit dem Disibodenberglauf in Odernheim.

Bis dahin … keep on running….